Warum machen eigentlich alle so ein Getöse um iTunes? Außer dass es mal wieder versucht, Quicktime auf meinem PC zu etablieren, alle möglichen Dateitypen an sich zu reißen für die es ungeeignet ist, und eine kleine vordefinierte Liste von Shoutcast-Streams hat, ist das doch wirklich nicht der Rede Wert. Es kann ja sein, daß es auf dem Apple bisher weder WinAmp noch den Media Player gab, aber auf Windows ist das einfach keine Sensation mehr. Und der Shop, wo man Musik kaufen kann, funktioniert ja nur in den USA.

Und dann diese Apple-Eigenart, für alles eigene GUIs machen zu müssen. Merke: Wenn Du Windows-Software machst, halte Dich an die Windows-GUI. Und nein, Microsoft mit dem Media Player ist da keinen Deut besser. Die XP-Version macht mich rappelig, mit den Kontrollelementen, die im Vollbildmodus ständig ins Bild huschen – wieviele Jahre an kollektiver Zeit wir armen User wohl schon mit dem Verusch zugebracht haben, das abzuschalten? Ich hab’s jedenfalls nicht geschafft.

Advertisements