…und was passiert? Gestern übers Mittagessen hat ein Kollege die Idee aufgebracht: Was würde passieren, wenn wir morgen herausfinden, dass in 10 Jahren die Sonne verlöscht? Und wie man nett über sowas ernsthaft diskutieren kann (in Abwesenheit von non-geeks jedenfalls), haben wir dann ein paar Dinge konstatiert:

Die verscheidenen Religionen würden sicher enorm Zulauf bekommen. Nichts sorgt besser dafür, dass sich die Leute für das leben nach dem Tod zu interessieren, als das Wissen, nur noch 10 Jahre in dieser Welt zu haben. Religionen würden wahrscheinlich noch mächtiger in der Gesellschaft als sie es eh shcon sind.

Eine Menge Umweltschützer wären plötzlich arbeitslos.

Es gäbe sicher -zig Projekte, ein Arche-Schiff zu bauen, um zur nächsten Sonne zu fliegen, obwohl die Zeit dazu nicht ausreicht. Selbst wenn sie reichen würde, wäre es sicher immer ncoh schwer, Forschungsgelder und Entwicklungbudgets zu bekommen. Weil sich ja die Gesellschaft trotz allem nicht grundlegend ändert.

Unser Wirtschaftssystem hätte ein extremes Problem. Mit dem Wissen, das meine Aktieen in 10 Jahren allen Wert verlieren, auf jeden Fall.

Auch wenn es möglich wäre, ein Archeschiff zu bauen (man nehme mal an, es reicht so grad), unsere westliche Gesellschaft ist ungeeigne, um sie komplett hinter so ein Großprojekt zu stellen.

Wenn es ein Archeschiff gäbe, dann würden eine Menge Leute mit allen Mitteln versuchen, draufzukommen. Es steht zu befürchten, daß der große Einfluß der Religionen vor allem den Papst und andere Wrdenträger auf das Schiff schleust. Wir waren uns einig, dass, wenn irgendetwas positives herauskommen soll, nur Atheisten auf ein Arche-Shiff gehören.

Am besten nur Ingenieure und Supermodells auf das Schiff lassen.

Und was denkst Du? Was würdest Du selber tun, und was glaubst Du, tut die Menschheit?

Advertisements