Interessante Studie aus Norwegen: Mädchen, die Computern benutzen, werden schlauer (auf norwegisch und zusammengefasst auf englisch).

Mädchen die sich mit computern beschäftigen, entwicklen Interesse an Naturwissenschaften und Technik. Generell sind die Noten von Schülern, die den Computer gelegentlich benutzen höher als die von Schülern, die keinen Computer bneutzen, aber während bei Mädchen ein klarer “je mehr Computer, desto besser Noten” Zusammenhang besteht, fällt der Notenschnitt bei Jungen, die den Computer mehr als 2 Stunden pro Tag benutzen wieder.

Jungen mit hohem Computer-Konsum verblöden also. Die Forscher vermuten, dass jungen den PC eher zur Realitätsflucht nutzen als Mädchen, die eher weniger spielen.

Advertisements