This is a hot topic in Germany, so I’m posting in German for a change.


Sind jetzt alle verrueckt geworden? Die Mehrheit der Deutschen ist also fuer ein Verbot von ‘Killerspielen’. Gerade mal 22% der Bevoelkerung sind der Meinung, dass wir als Gesellschaft muendig genug sind, um ohne weitere Verbote auszukommen. Und das, obwohl Deutschland bereits eiens der Laender mit den schaerfsten Jugendschutzregeln ist.


Aber was mich eigentlich am meisten irritiert (denn dass Mehrheit=Dummheit hat ja schon Goethe gesagt), das ist der Vorschlag, der da scheinbar in allem Ernst diskutiert und parteiuebergreifend unterstuetzt wird. Nochmal langsm fuer alle, die es nicht mitgekriegt haben, Beckstein’s Definition von Killerspielen: Ein Spiel, dass “grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen” in einer Art schildert, die “eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt”.

Das ist eigentlich ziemlich klar: Zweibeiner toeten, ohne dabei darueber zu reflektieren, wie shclimm das eigentlich ist, geht nicht mehr. Den zweiten Teil deute ich so, dass es wohl noch erlaubt ist, Toetung darzustellen, wenn das im Zusammenhang als tragisch, grausam und unmenschlich dargestellt wird (mir faellt jetzt nur ein Spiel ein, wo das passiert, und das ist ein Thema ganz fuer sich).

Mal einen kurzen Blick in den MediaMarkt Katalog geworfen, und geschaut, was da eigentlich in den Charts ist und demnaechst mit zwei Jahren Freiheitsstrafe belegt wird:

FIFA 07 erlaubt</font.
Halo 2 verboten
Fable verboten
Just Cause verboten
Splinter Cell verboten
Need for Speed erlaubt
Dragonball Z erlaubt
WWE Smackdown erlaubt
Singstar Deutsch erlaubt
Anno 1701 verboten
Fussball Manager erlaubt
Die Sims II erlaubt (moeglicherweise?)
Medieval II verboten
The Legend of Spyro erlaubt, glaube ich
Kim Possible erlaubt
Pokemon erlaubt
Lego Star Wars verboten

Das macht 7 aus 17 Titeln. Das kann doch niemandes Ernst sein?

[ media | nrk-p2-128 ]
Advertisements