Woche 30: Kajakkurs

Die große kleine Schwester und ich sind als Teenager in den Sommerferien im Sommercamp zum paddeln in Südfrankreich gewesen. Mit Kajak und Kanu auf Ardèche, Rhône, und wie sie alle heißen. Das hat uns viel Spaß gemacht, wir haben auch in späteren Ferien immer mal ein Kajak geliehen. Seit ich am Meer wohne, habe ich mein eigenes Seekajak, mit dem wir Tagestouren an der Schärenküste entlang machen.

Aber richtig gelernt haben wir es nie. Und wo die Schwester in den Sommerferien bei mir ist, haben wir uns beide zu einem Grundkurs in der Nähe angemeldet, um das zu korrigieren. Letztes Wochenende haben wir mit einer Gruppe von anderen Amateuren und zwei netten Ausbilderinnen also die grundlegende Technik gelernt, sowie Rettungen aller Art. Wir waren in zwei Tagen 20 Stunden auf oder im Wasser, und das hat ziemlich geschlaucht! Mitgenommen habe ich außer einer verbesserten Paddeltechnik, dass ich für Notsituationen unbedingt noch weiter üben muss. Mich ohne einen Partner zu retten, klappt noch nicht so prima, das doofe Boot in der Balance zu halten, während man wieder hinein rutscht, ist gar nicht so leicht.

Außerdem mitgenommen habe ich den Wunsch nach mehr Equipment: Wetsuit, Paddelfloat, und Badeschuhe stehen ganz oben auf meiner Wunschliste.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s